Hamburg

Hockey Nachrichten

Hamburger Vereine können Soforthilfen beantragen

Seit Montag, den 30. März 2020 über die Internetseite der IFB Hamburg möglich

 

31.03.2020 - Die Stadt Hamburg unterstützt die Vereine der Stadt sowie Solo-Selbstständige wie zum Beispiel freie Trainerinnen und Trainer mit Soforthilfen, die von Montag, den 30. März 2020 an beantragt werden können. Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB) stellt dafür zusätzlich zu den Bundesmitteln 50 Millionen Euro zur Verfügung. Die Beantragung ist über die Internetseite der IFB Hamburg möglich.

» zur Website der IFB Hamburg...

Abgabefristen im Förderbereich der Hamburger Sportjugend aktualisiert

Umgang mit Corona-Krise

 

30.03.2020 - Aufgrund der Corona-Pandemie sowie den damit verbundenen Maßnahmen und Einschränkungen hat die Hamburger Sportjugend die Abgabefristen im Förderbereich aktualisiert. Bitte informieren Sie sich direkt unter https://www.hamburger-sportjugend.de/foerderungen darüber. Der Förderbereich der Sportjugend ist bis auf Weiteres nur über E-Mail an: a.seifert@hamburger-sportjugend.de zu erreichen.

» mehr dazu…

DOSB: Info Soforthilfepaket

DOSB rät Vereinen, Förderanträge bei den in den Ländern zuständigen Strukturen zu stellen

 

27.03.2020 - Am heutigen Freitag wird im Bundesrat das im Bundestag beschlossene Soforthilfepaket für „Kleinstunternehmen und Soloselbstständige“ in Höhe von 50 Milliarden Euro verabschiedet. "Dort, wo diese Durchführungsbestimmungen bereits veröffentlicht wurden, werden Sportvereine und -verbände als grundsätzlich antragsberechtigt bzw. förderfähig ausgewiesen", heißt es in einem Schreiben des DOSB, das an alle Mitgliedsverbände gerichtet ist.

Der DOSB rät betroffenen Vereinen und Verbänden kurzfristig unbedingt Förderanträge bei den in den Ländern zuständigen Strukturen zu stellen. "Zu den Antragsberechtigten müssen auch Vereine und Verbände zählen, die Beschäftigungsverhältnisse haben. beziehungsweise wirtschaftlich oder unternehmerisch tätig sind und in Folge der Corona-Pandemie in eine existenzbedrohende Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsprobleme geraten sind", heißt es weiter.

» » das gesamte Schreiben lesen (pdf)

HHV bietet „Webinare“ zur Verlängerung aller Trainerlizenzen an

Achtung: Kurzfristige Termine!

 

25.03.2020 - Aufgrund der veränderten Situation bietet der Hamburger Hockey-Verband ab sofort sogenannte „Webinare“ für die Trainerlizenzverlängerung an. Sie gelten als Verlängerung für alle Lizenzstufen des Deutschen Hockey-Bundes. Die Webinare werden mit der kostenlosen Software „Zoom“ durchgeführt (https://www.zoom.us). Folgende Webinare werden kurzfristig angeboten:

- Webinar: "Trainer und Recht in Zeiten von Corona" mit Niko Müller am 31. März 2020

- Webinar: Der Weg zur besseren Performance: Technik und Taktik trainieren wie die Nationalmannschaften mit dem Co-Bundestrainer der Herren Aditya Pasarakonda (Teil 1: Freitag, 03. April 2020, Teil 2: Montag 06. April 2020)

» mehr zu den Webinaren...
» zur Zoom-Software...

HHV-Mitgliederversammlung verschoben

Neuer Termin zu einem späteren Zeitpunkt

 

25.03.2020 - Liebe Hockeyfreunde, aufgrund der besonderen Umstände im Zusammenhang mit dem Corona Virus müssen wir die für den 27.4.2020 bisher vorgesehene Mitgliederversammlung verschieben. Wir werden unter Berücksichtigung der sich entwickelnden weiteren Bedingungen/Vorgaben frist- und formgerecht zu einem späteren Zeitraum zur Mitgliederversammlung 2020 einladen.

Absagen der Feldhockey-Verbandswettbewerbs-Vorrunden, der Otbert-Krüger-Pokalturniere

und der Lehrgangsmaßnahmen des DHB

 

25.03.2020 - Liebe Jugendwartinnen und Jugendwarte, liebe Hockeyfreundinnen und Hockeyfreunde,

die einschränkenden Auswirkungen der Corona-Krise lassen nicht nur auf unbestimmte Zeit den Spielbetrieb ruhen, sie führen auch zu Absagen weiterer Maßnahmen, auf die wir hiermit hinweisen.

Die für das Wochenende 13.–14. Juni 2020 geplanten Vorrunden der U16-Länderpokale Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal sind abgesagt worden. Ersatzweise wird geplant, eine die Vor- und die Endrunden umfassende Veranstaltung durchzuführen, für die das Wochenende 3.–4. Oktober in Frage kommt.

» zur offiziellen Mitteilung...

IOC: Olympische Spiele von Tokio erst 2021

Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021: DHB-Stimmen zur IOC-Entscheidung

 

24.03.2020 - Am Dienstag hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf einer Sondersitzung beschlossen, wegen der weltweiten Coronakrise die Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr auf 2021 zu verschieben. Vorausgegangen war eine Telekonferenz mit den Organisatoren der Spiele in Japan. Dies ist auch für die beiden deutschen Hockey-Nationalmannschaften und den DHB als olympischen Fachverband eine einschneidende Entscheidung, die aber bei Verbandsführung sowie Athletinnen und Athleten mit viel Verständnis aufgenommen wird.

» weiter

Passwesen: ungültige Jugendpässe

Zum 1. April werden die Jugendpässe des Jahrgangs 2001 ungültig!

 

24.03.2020 - Auch wenn der Spielbetrieb zur Zeit vollständig ruht: zum 01.04.2020 verlieren alle Jugendpässe für Spieler des Jahrgangs 2001 ihre Gültigkeit. In Erwachsenenmannschaften sind diese Spieler nur spielberechtigt, wenn sie einen Erwachsenenpass haben. In diese Pässe wurde in der Passdatei automatisch das Ablaufdatum 31.03.2020 eingetragen. Über den Clubservice können die ungültig werdenden Pässe eingesehen werden.

Außerdem benötigen alle Jugendlichen der Altersklasse Mädchen A bzw. Knaben A des Jahrgangs 2006, deren bisheriger Spielerpass vor dem 01.01.2019 ausgestellt wurde, einen Spielerpass mit einem aktuellen Foto. Auch hierauf wird im Clubservice mit einem lila Ablaufdatum hingewiesen.

» Adressen der Passstellen

Stiftung Leistungssport - Team Hamburg

20 neue Athletinnen und Athleten

 

24.03.2020 - 20 neue Athletinnen und Athleten haben die Zusage für die Förderung durch das TEAM HAMBURG der Stiftung Leistungssport Hamburg erhalten. Damit werden jetzt insgesamt 78 Athletinnen und Athleten gefördert. Seit Anfang 2019 werden nicht nur die Olympia sowie die Perspektivkader Athletinnen und Athleten gefördert, sondern auch die Nachwuchskader I und II kommen in den Genuss der Förderung. Somit werden nicht nur die Sportlerinnen und Sportler, die sich auf die kommenden Spiele vorbereiten, gefördert, sondern auch auf die Aktiven mit Perspektive für die Spiele 2024 und 2028. Durch die Unterstützung der Stiftung Leistungssport, der Stadt Hamburg und der Hamburger Wirtschaft können so Athletinnen und Athleten aus insgesamt 14 Sportarten gefördert werden. Folgende Hockeyspieler werden gefördert: Mark Appel, Hannah Gablac, Hanna Granitzki, Franzisca Hauke, Tobias Hauke, Kira Horn, Viktoria Huse, Rosa Krüger, Lena Micheel, Mathias Müller, Janne Müller-Wieland, Anne Schröder, Constantin Staib, Charlotte Stapenhorst, Amelie Wortmann.

» Weitere Infos dazu hier...
» Zu den Athleten...

BL: Keine Spiele bis Ende April

Verband und Bundesligisten halten erst einmal am späteren Bundesliga-Starttermin fest

 

23.03.2020 - Der Deutsche Hockey-Bund hat sich in einer gemeinsamen Videokonferenz mit den Vertretern der Bundesligavereine dahingehend entschlossen, vorerst die Entscheidung zu belassen, die Bundesligen bis Ende April auszusetzen. Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird damit kein Spielverkehr stattfinden.

Aktuell sehen alle Beteiligten keine Notwendigkeit, weitere Spieltage der 1. und 2. Bundesliga abzusagen oder zu verlegen. Beide Seiten hoffen weiterhin, die Bundesligasaison sportlich beenden zu können, haben aber auch intensiv verschiedene Szenarien besprochen, die zur Anwendung kommen könnten, sollte sich keine Verbesserung der allgemeinen Situation ergeben.

Beide Parteien verabredeten sich zu einem wöchentlichen Austausch, um auf die dynamischen Entwicklungen und auf weitere behördliche Anordnungen rund um das Corona-Virus zeitnah reagieren zu können.

Coronakrise: Infos für Vereine

Die DHB-Sportentwicklung hat eine Linksammlung erstellt, um Vereinen Hilfestellung bieten zu können

 

21.03.2020 - Die DHB-Sportentwicklung hat eine Sammlung von Links erstellt, die unter anderem auch von den Landessportbünden stammen. Das Team hofft, damit Vereinen für bestimmte Themen in der Coronakrise schnelle Antwort auf drängende Fragen bieten zu können.

» weiter

"Schicken Sie uns Ihre Fragen!"

Offener Brief von DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn an die Hockey-Vereine

 

Der neue Generalsekretär Heiko von Glahn wendet sich heute mit einem Brief an die Vereine. Er lädt deren Verteter in Zeiten der Coronakrise und darüber hinaus ein, dem Verband alle Fragen und Themen zu schicken, die sie hinsichtlich Hockey und der Entwicklung ihres Vereins in der aktuellen Situation beschäftigen. Dazu können Sie die E-Mail-Adresse fragen@deutscher-hockey-bund.de verwenden.

Sein Versprechen: "Wir werden Ihre E-Mails aufmerksam lesen und beantworten, soweit es uns möglich ist. Dazu stellen wir seitens des DHB eine Art „Corona-Virus-Task-Force“ zur Verfügung."

Aus den besonders häufig gestellten Fragen soll eine FAQ-Rubrik auf der Website erstellt werden.

» weiter

Brief der DHB-Präsidentin

Carola Meyer: "Freue mich auf den Zeitpunkt, wenn wir wieder gemeinsam anpacken können!"

 

Liebe Hockeyfreunde,

das Corona Virus hat auch den DHB und das deutsche Hockey hart getroffen: Aussetzung des Spielbetriebs einschließlich Trainingseinheiten, Unsicherheit über den weiteren Zeitplan, Verlegung der Hockey Pro League Spiele bis 17. Mai. Besonders tun mir die Kinder und Jugendlichen leid, die bei Schulausfall ihren Club nicht nutzen können.

Die Geschäftsstelle in Mönchengladbach ist geschlossen. Vorstand, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten von zu Hause aus.

Insgesamt sind unsere Freiheiten weitestgehend eingeschränkt: keine Reisen, Kino, Theater, Konzerte, Gaststättenbesuche. Selbst private Zusammenkünfte zur Unterhaltung, Kartenspielen, usw. sollten unterbleiben.

Die Krise kann aber auch etwas Gutes haben: Die Familien rücken enger zusammen, sind weniger externen Einflüssen ausgesetzt, beschäftigen sich mehr mit sich selbst. Ähnliches wünsche ich mir für die deutsche Hockeyfamilie: ein engerer Zusammenschluss zwischen DHB, Landesverbänden und den Clubs, Erarbeitung gemeinsamer Ziele für unseren Sport, Egoismen bleiben im Hintergrund, wir ziehen an einem Strang, um das deutsche Hockey zu verbreitern und weiter zu stärken.

Ich freue mich auf den Zeitpunkt, an dem wir das erneut anpacken können. Für einen Gedankenaustausch stehen bereits heute die Kommunikationswege offen. Passt bitte auf Euch auf und bleibt gesund.

Carola Morgenstern-Meyer

Präsidentin

Alle Pro-League-Partien von der FIH nun bis zum 17. Mai verschoben

Neue Entscheidung des Weltverbandes FIH in Rücksprache mit den nationalen Verbänden

 

19.03.2020 - Auf Grund der jüngsten Entwicklungen des COVID-19-Ausbruchs und insbesondere der Reaktionen der zuständigen Behörden weltweit, hat der Welthockeyverband FIH am Donnerstag mit Unterstützung aller teilnehmenden Nationalverbände beschlossen, die Verschiebung der FIH Hockey Pro League bis zum 17. Mai zu verlängern.

Damit werden alle Spiele, die derzeit bis zum 17. Mai geplant sind, aufgeschoben. Dazu gehören auch die Spiele der DHB-Herren und -Damen am 25./26. April gegen Indien, beziehungsweise China in Berlin.

Die FIH wird die Situation weiterhin aufmerksam verfolgen und dabei die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die Entscheidungen der Behörden befolgen.

Jetzt noch schnell für „Das Grüne Band“ bewerben

Bis zum 31. März 2020

 

19.03.2020 - Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. Das „Grüne Band“ ist mit einer Förderprämie von je 5.000 Euro verbunden. Bis 31. März können sich Vereine mit vorbildlicher Talentförderung an dem Wettbewerb beteiligen. Detaillierte Informationen über das "Grüne Band" erhalten Sie unter www.dasgrueneband.com.

» mehr dazu…

DHB-Geschäftsstelle geschlossen

Ab Mittwoch, 18. März, bleibt die Geschäftsstelle in Mönchengladbach erst einmal geschlossen

 

17.03.2020 - Aufgrund der aktuellen Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes bleibt die DHB-Geschäftsstelle ab Mittwoch, 18. März, erst einmal geschlossen. Alle Mitarbeiter des DHB sind zum mobilen Arbeiten übergegangen und sind über ihre » Mailadressen nach wie vor zu erreichen.

Die Länge der Schließung steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Wir werden über hockey.de rechtzeitig informieren, wenn die Geschäftsstelle wieder ihren normalen Betrieb aufnimmt.

Hamburger Auszeichnung für junges Engagement im Sport

HAFEN-Preis

 

17.03.2020 - In Hamburg gibt es viele Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in ihrem Sportverein engagieren. Dies möchte die Hamburger Sportjugend 2020 zum dritten Mal mit dem HAFEN-Preis – der „Hamburger Auszeichnung für junges Engagement im Sport“ – wertschätzen und zugleich andere junge Menschen für die Mitarbeit im Verein motivieren. Vorgeschlagen werden bzw. teilnehmen können 14 bis 26-Jährige, die sich in einem Hamburger Sportverein oder einem Fachverband engagieren – egal, ob als Trainer*in, Schiedsrichter*in, Organisator*in bei Sportveranstaltungen, im Vorstand oder in einer anderen Funktion. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 17. April!

» mehr dazu…

FIH Pro League: Bis 15. April ausgesetzt

Liga soll dann - wenn möglich - fortgesetzt werden / Wichtig für Olympia-Vorbereitung

 

14.03.2020 - Nach den neuesten Informationen und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und den Entscheidungen, die von einer Reihe von Regierungen und lokalen Behörden weltweit im Zusammenhang mit dem aktuellen COVID-19-Ausbruch getroffen wurden, haben der Internationale Hockeyverband (FIH) und alle teilnehmenden Nationalverbände (NAs) beschlossen, alle Spiele der FIH Hockey Pro League, die derzeit bis zum 15. April geplant sind, mit sofortiger Wirkung "on hold" zu stellen.

Darüber hinaus haben sich die FIH und die 11 betroffenen Nationalverbände auf die folgenden Grundsätze geeinigt:

Die FIH Hockey Pro League 2020 wird beibehalten.

Nach den Olympischen Spielen Tokio 2020 werden keine Spiele mehr ausgetragen

Je nach der Entwicklung der Situation und den Entscheidungen der öffentlichen Behörden wird jedes Spiel, das zwischen Ende April und vor den Olympischen Spielen organisiert werden kann, ausgetragen

FIH-CEO Thierry Weil: "Gemeinsam mit den beteiligten Nationalverbänden haben wir meiner Meinung nach die richtige Entscheidung getroffen, um den Mannschaften - insbesondere im Hinblick auf ihre Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 - die Möglichkeit zu geben, später in der Saison wichtige Spiele auf hohem Niveau zu bestreiten, wenn sich die Situation verbessert, und gleichzeitig die Maßnahmen zu unterstützen, die weltweit ergriffen wurden, um eine Verbreitung von COVID-19 zu verhindern. In der Zwischenzeit werden wir die globale Entwicklung der Situation weiterhin aufmerksam verfolgen und dabei die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die Entscheidungen der Behörden befolgen."

Deutsche-Sporthilfe-Magazin: Homestory über Oruz-Geschwister

Redaktion sprach mit Selin und Timur über Familie, ihre Karriere und Olympia-Ambitionen

 

17.03.2020 - Am heutigen Dienstag erscheint die neue Ausgabe des Sporthilfe-Magazins "go!d" – mit Karate-Weltmeister Jonathan Horne auf dem Cover und einem großen (Foto-)Porträt der Oruz-Geschwister Selin und Timur. Das Redaktionsteam hat mit den beiden Hockey-Nationalspielern über Familie, ihre Karriere und Olympia-Ambitionen gesprochen sowie einen Blick ins gemeinsame Fotoalbum geworfen.

Die gesamte Story lest Ihr im PDF von go!d 1/2020.

» weiter

Trainingsbetrieb der Auswahlmannschaften mit sofortiger Wirkung eingestellt

Punktspielbetrieb im Erwachsenenbereich wird bis auf weiteres ausgesetzt

 

16.03.2020 - Die Spielgemeinschaft HHV/SHHV hat die Hallensaison bereits abgeschlossen, und der Feldspielbetrieb würde planmäßig erst Mitte April beginnen, so dass aktuell – anders als in anderen Landes- und Fachverbänden – keine Spiele stattfinden und abzusagen sind.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung und dem Rat der Bundesregierung und des Senats hat der Vorstand des HHV entschieden, den Trainingsbetrieb der Auswahlmannschaften mit sofortiger Wirkung einzustellen. Der Punktspielbetrieb im Erwachsenenbereich wird bis auf weiteres ausgesetzt. Die restlichen Spiele des Pokalwettbewerbs der Erwachsenen entfallen. Den Jugendspielplan werden wir versuchen, an die momentane Situation anzupassen. Die Sichtungsturniere KB, MB, MA, KA fallen aus. Das gezahlte Nenngeld wir erstattet.

Das Büro des Verbandes im Haus des Sports wird in den kommenden Wochen reduzierte Öffnungszeiten haben. Sie können uns aber über E-Mail und auch über Telefon weiterhin erreichen.

Wir bitten um Verständnis für diesen Schritt und hoffen auf eine baldige Entspannung der Situation. Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit in den kommenden Wochen.

Wir werden die Situation weiter beobachten und melden uns, wenn Veränderungen eintreten, die andere Entscheidungen möglich machen.

Vorstand

Hamburger Hockey-Verband e.V.

Abgesagt: Jugendhauptversammlung des Hamburger Hockey-Verbandes am 18.03.2020

Neuer Termin wird zu gegebener Zeit mitgeteilt

 

13.03.2020 - Liebe Jugendwartinnen und Jugendwarte, liebe Hockeyfreundinnen und Hockeyfreunde,

die auf den 18. März 2020 einberufene Jugendhauptversammlung des Hamburger Hockey-Verbandes wird hiermit auf einen noch zu bestimmenden Termin verlegt. Wir folgen damit den Empfehlungen, zur Vorbeugung einer Ausbreitung des Corona-Virus auf Versammlungen zu verzichten. Wir bitten um Verständnis, und werden Ihnen zu gegebener Zeit eine erneute Einladung zukommen lassen. Danke.

Feldhockey-Bundesligen: Spielverkehr bis Ende April ausgesetzt

Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird kein Spielverkehr stattfinden

 

13.03.2020 - Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise in Deutschland haben Präsidium und Vorstand des Deutschen Hockey-Bundes, in Abstimmung mit den Vertretern der Bundesligavereine, dazu bewogen, den Spielbetrieb in den Bundesligen bis Ende April auszusetzen. Bis einschließlich des letzten April-Wochenendes wird damit kein Spielverkehr stattfinden. Präsidium und Vorstand hoffen, dass die Bundesligasaison, in welcher Form auch immer, sportlich beendet werden kann.

Entscheidungen in dieser Frage werden in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Corona-Situation und den damit verbundenen Weisungen der zuständigen Behörden in Deutschland zu gegebener Zeit getroffen. Es ist aber jetzt schon absehbar, dass die FINAL FOUR-Turniere am 23./24. Mai beim Mannheimer HC nicht in der geplanten Form stattfinden werden können. Hierzu wird es zu einem späteren Zeitpunkt eine gesonderte Mitteilung geben. Quelle: Pressemitteilung DHB.

DHB: Informationen zu aktuellen Corona-Maßnahmen

Präsidium und Vorstand des DHB geben einen Überblick und Empfehlungen zur aktuellen Lage

 

Liebe Mitglieder der Hockeyfamilie,

wir möchten Euch hiermit zum aktuellen Stand bezüglich der Corona-Maßnahmen informieren:

» weiter

Euro Hockey League: EHL-Final8 findet vorerst nicht statt

Europäischer Hockey-Verband EHF setzt das EHL-Finalturnier "on hold"

 

12.03.2020 - Der Europäische Hockey-Verband EHF hat am Donnerstagnachmittag entschieden, das Final-Eight-Turnier der Damen und Herren, das über Ostern in Amsterdam stattfinden sollte, vorerst abzusagen. Davon betroffen ist auch das U14-Nachwuchsturnier, das parallel stattfinden sollte. Grund für die Absage zu diesem Zeitpunkt ist die Ausbreitung des Corona-Virus in Europa. Das Turnier ist von der EHF "on hold" gesetzt worden, ohne das zu diesem Zeitpunkt aber schon ein Ersatztermin steht.

Betroffen hiervon sind die Herrenteams von Uhlenhorst Mülheim, dem Mannheimer Hc und Rot-Weiss Köln sowie die Damen-Teams vom UHC Hamburg und Club an der Alster. Fans, die Tickets für die EHL-Final-Eight in Amsterdam gekauft hatten, sollen binnen der nächsten Woche eine Mail des Ticket-Dienstleisters Eventim erhalten und dann innerhalb der darauffolgenden Wochen den Kaufpreis rückerstattet bekommen.

FIH Hockey Pro League: Auch Belgien-Spieltage vorerst abgesagt

Pro-League-Heimspiele in Mönchengladbach und Hamburg alle „on hold”

 

13.03.2020 - Die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise in Deutschland und Belgien sowie ärztliche Empfehlungen für den Leistungssport führen dazu, dass auch die Belgien-Spieltage der DHB-Damen und -Herren in Mönchengladbach (19. März) und Hamburg (26. März) vorerst nicht stattfinden und „on hold“ gesetzt werden. Darüber ist der DHB mit dem Weltverband FIH seit dem frühen Freitag in Kontakt. Damit finden im März weder in Mönchengladbach noch in Hamburg Spiele der FIH Hockey Pro League statt. Darüber, wann die Partien später im Jahr ausgetragen werden, entscheidet die FIH zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Entwicklungen der letzten Tage nicht nur bei uns, sondern in allen betroffenen Nationen, machen die Verschiebung der Spieltermine zu diesem Zeitpunkt zur einzig sinnvollen Maßnahme“, so DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn. „Wir werden die kommenden Tage und Wochen jetzt abwarten, wie sich die Situation in Deutschland entwickelt, und dann unter Einbeziehung der zuständigen Institutionen die entsprechenden Entscheidungen für das weitere Vorgehen treffen.“

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
31. März 2020

» Nachrichten Archiv


Sportdeutschland.TV
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
Sponsor sucht Verein
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de