Hockey Nachrichten

 

Hamburger Hockeyteams müssen sich weiter gedulden

Noch keine Freigabe für Wettkampfbetrieb

 

29.07.2020 - In der vergangenen Woche hat der Hamburger Hockey-Verband einen Antrag an den Senator für Sport und Inneres und an den Staatsrat Sport gestellt, den Wettkampfbetrieb im Feld-Hockey mit sofortiger Wirkung wieder zu erlauben. Leider haben wir dazu noch keine Rückmeldung erhalten. Der Staatsrat Christoph Holstein hat sich aber in einem Antwortschreiben an den Hamburger Sportbund für die Hinweise und Rückmeldungen aus den verschiedenen Verbänden bedankt. Sie würden eine gute Gesamtsicht auf den Vereins- und Wettkampfsport bieten. Die Sachlage werde wohlwollend geprüft, er könne noch keine Freigabe für den Wettkampfbetrieb geben. Er hoffe aber auf eine positive Entwicklung.


 

 

Stand 24.07.2020

Antrag auf Genehmigung des Wettkampfbetriebes im Feld-Hockey gestellt / An die Behörde für Inneres und Sport / Staatsrat Sport

Liebe Hockeyfreunde, der Hamburger Hockey-Verband hat diese Woche einen Antrag an den Senator für Sport und Inneres und an den Staatsrat Sport gestellt, den Wettkampfbetrieb im Hockey auf dem Feld mit sofortiger Wirkung wieder zu erlauben. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb ist ab sofort notwendig, um die Chancengleichheit mit den Mannschaften und Spielerinnen/Spielern der anderen Bundesländer zu gewährleisten. Wir hoffen auf eine schnelle Antwort. Sobald wir Näheres wissen, werden wir Sie informieren.

 

 

Stand 01.07.2020

Sport mit Körperkontakt und ohne Abstand wieder möglich / In Gruppen bis zu 10 Personen

Sport mit Körperkontakt und ohne Abstand ist in Hamburg wieder für Gruppen bis zu 10 Personen möglich. Dies hat der Senat am Dienstag, den 30.6.2020 in einer entsprechenden Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung beschlossen. Die Verordnung ist vorerst gültig bis Ende August 2020. Beim Hockey darf also wieder mit Körperkontakt trainiert werden. Lesen Sie dazu auch die nachfolgende Pressemitteilung des Hamburger Senats.

 

 

Der Hamburger Hockeyverband plant für die Phase zwischen Sommer- und Herbstferien die Aufnahme des Punktspielbetriebs. Ob der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, hängt selbstverständlich vom Infektionsgeschehen in den Sommerferien ab. Über die Einzelheiten werden wir rechtzeitig informieren.

 

» zur Pressemitteilung des Senats...

 

 

Stand 08.06.2020

Ergebnisse der Bundesjugendratssitzung vom 6. Juni 2020
Deutsche Meisterschaft der Jugend für Herbst 2021 geplant

Am 6. Juni 2020 fand die Sitzung des Bundesjugendrats per Videokonferenz statt. Die TeilnehmerInnen aller Landesverbände haben ausführlich die Optionen eines deutschlandweiten Spielbetriebs und damit auch die Möglichkeit einer Deutschen Meisterschaft der Jugend im Herbst 2020 oder im Frühjahr 2021 diskutiert.

 

Aufgrund der sehr unterschiedlichen (politischen) Vorgaben in den einzelnen Bundesländern und der derzeit nicht planbaren Saison wurden beide Optionen verworfen. Die nächste Deutsche Meisterschaft der Jugend ist daher für Herbst 2021 geplant.

 

Die getroffenen Entscheidungen bedeuten für die Landesverbände größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf die Wiederaufnahme eines geregelten Spielbetriebs im Jahr 2020.

 

Die Hallensaison 2020/21 wird Gegenstand einer erneuten Sitzung des Bundesjugendrats Ende August sein.

 

Wir hoffen unseren Spielverkehr für alle Jugendligen nach den Sommerferien wieder aufnehmen zu können und werden uns rechtzeitig dazu bei unseren Vereinen melden.

 

 

Stand: 23.05.2020

Die Feldsaison 2019/20 der Erwachsenen wird bis 31. Juli 2021 fortgesetzt - DHB-Bundesausschuss

Auf der Videokonferenz am 19. Mai 2020 verständigte sich der Bundesausschuss auf die Fortsetzung der Feldsaison 2019/20 für die Regionalligen und die Landesligen der Erwachsenen:

 

 

Meinungsbild

• Die Saison 2019/2020 ist unterbrochen und wird auf die Saison 2019/2020/2021 gestreckt unter Beibehaltung der bisherigen Ergebnisse (Ende der Saison 31.07.2021). Das Ganze steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des SOA und deren Bestätigung durch das Präsidium des DHB.

• Der Zeitpunkt des Starts der Fortsetzung ist abhängig von den regionalen Gegebenheiten, spätestens aber ab April 2021.

 

 

Klarheit über den Start der Fortsetzung besteht bereits im Osten, Westen und Süden. Der Norden bedarf noch einer Einigung. Die Umsetzung obliegt den Landes- bzw. Regionalverbänden. Dieses wurde auf der gestrigen Sitzung des Bundesrats bekanntgegeben.

 

Stand: 12.05.2020

Hockeytraining in Hamburg ab 13.5.2020 mit Einschränkungen möglich / Wettkampfbetrieb ist nach wie vor nicht zulässig!

Hockeytraining in Hamburg kann ab dem 13.5.2020 mit Einschränkungen wieder beginnen. Dieses wurde auf der Landespressekonferenz in Hamburg am 12.5.2020 bekannt gegeben. Die Benutzung von öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien ist ab 13.5.2020 zulässig, wenn die Sportausübung und der Trainingsbetrieb kontaktfrei durchgeführt werden und die allgemein geltenden Abstandsgebote eingehalten werden. Anbieter von Sportangeboten müssen das Infektionsrisiko durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen reduzieren. Spiele sind nach wie vor nicht zulässig, auch die Nutzung von Umkleideräumen, Clubräumen und Duschen nicht! Toiletten dürfen wieder geöffnet werden. Vereine halten sich bitte an das Konzept des Dachverbandes (siehe Leitplanken DOSB). Wichtig ist, dass auf dem Hockeyplatz pro Viertel nur 5 Spieler agieren dürfen.

 

» DOSB-Leitplanken (.pdf)

» Aktuelle Änderungen der Verordnung für Hamburg

finden Sie HIER (Stand 12.5.2020)...

 

 

Stand 11.05.2020

Hockey voraussichtlich ab Mittwoch wieder möglich / Dienstag, den 12.05.2020 weitere Sitzung der Hamburger Behörden

Voraussichtlich am Mittwoch, den 13.05.2020, ist Hockeytraining wieder möglich, natürlich nur in kleinen Gruppen, kontaktlos und unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben. Wie genau das aussehen kann, wird am Dienstag, den 12.05.2020 in einer weiteren Sitzung der Hamburger Behörden besprochen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Stand 08.05.2020

Athletiktraining draußen wieder möglich / Benutzung von Hockeyschläger und Hockeyball untersagt!

Liebe Hockeyfreunde, Athletiktraining ist draußen wieder möglich. Das Benutzen von Hockeyschläger und Hockeyball ist aber weiterhin untersagt. Unter Berücksichtigung der Vorgaben der Bundes- und Landesverordnungen ist Athletiktraining an unterschiedlichen Stellen draußen auf dem Hockeyfeld in 1:1 Trainer-Athlet-Situationen bzw. Kleinstgruppen von 1 Trainer und bis zu 5 Athleten auch mit bis zu 4-5 solcher Teams zeitgleich organisierbar. Lesen Sie dazu bitte auch die Empfehlung für Vereine zur stufenweisen Wiederaufnahme des Leichtathletik-Betriebes. Diese Regelungen gelten für alle Hamburger Vereine. Für die Umsetzung und Einhaltung der behördlichen Vorgaben ist jeder Verein selber verantwortlich.

 

» zu den Empfehlungen...

 

Stand 07.05.2020 

Hockey-Trainingsmöglichkeiten

Der Hamburger Senat hat am Dienstag, den 5. Mai 2020 erste Lockerungen im Bereich Sport beschlossen. Demnach werden öffentliche und private Sportstätten in Hamburg zunächst zur Ausübung von Individualsportarten im Freien, bei der die Sportlerinnen und Sportler einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten, ab dem 6. Mai wieder geöffnet. Leider ist noch unklar, inwieweit es Hockeytrainingsmöglichkeiten geben kann. Der Hamburger Hockey-Verband ist im intensiven Austausch mit dem Hamburger Sportamt. Sobald wir Näheres wissen, informieren wir Sie sofort. Anbei die noch gültige Rechtsverordnung und die 10 Leitplanken des DOSB zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens. 

 

» 10 Leitplanken des DOSB (.pdf)
» zur gültigen Rechtsverordnung (§6 Einstellung des Sportbetriebs)...

 

 

Stand: 04.05.2020

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung HHV

Die ordentliche Mitgliederversammlung des HHV findet am am 22.06.2020 im Clubhaus des „Der Club an der Alster e.V.“, Hallerstr. 91, 20149 Hamburg um 19:00 Uhr statt.

 

» zur Einladung...

 

Stand 14.04.2020:

Hockey-Spielbetrieb bis zum 31. Juli 2020 ausgesetzt

Liebe Hockeyfreunde, der Deutsche Hockey-Bund setzt den Bundesliga-Spielbetrieb bis zum 31. Juli aus. Die Regionalverbände mit den für die darunter spielenden Ligen zuständigen Landeshockeyverbänden einigten sich einvernehmlich darauf, den Spielbetrieb ebenfalls bis zum 31. Juli 2020 bundesweit nicht fortzusetzen.

 

Spielbetrieb Erwachsene

 

  • Nachdem der DHB am Samstag, 19. April, den Spielbetrieb für den Rest der laufenden Saison ausgesetzt hatte, zogen die Landesverbände und die Regionalverbände am Montag in einer Videokonferenz des Bundesausschuss nach: Die aktuelle Feldsaison wird bis zum 31. Juli 2020 unterbrochen.

  • Für den Zeitraum danach werden Szenarien entwickelt, wie es weitergehen kann. Es werden in der Taskforce Bundesliga und unter den Landesverbänden zwei Hauptvarianten diskutiert:
    - die unterbrochene Saison wird in der Feldsaison 2020/21 unter Mitnahme der Punkte und Tore fortgesetzt.
    - die Saison 2019/20 wird (ohne Auf- und Abstieg) endgültig beendet.

  • Die Taskforce will Details dazu am 24. April vorstellen. Der Bundesausschuss wird sich am 27. April in einer weiteren Videokonferenz abstimmen.

 

Jugend


  • Auch im Jugendbereich wird die aktuelle Feldsaison bis zum 31. Juli 2020 unterbrochen. Es kann frühestens nach den Sommerferien wieder gespielt werden. Ob dann noch Möglichkeiten für überregionale Meisterschaften und/oder sogar Deutsche Meisterschaften bestehen, wird derzeit diskutiert.


Landesauswahlmannschaften

 

  • Die Länderpokalvorrunden (Hessenschild/Franz-Schmitz-Pokal), sowie der Otbert-Krüger-Pokal finden dieses Jahr nicht statt. Es ist geplant, am Wochenende 3./4. Oktober 2020 die Wettbewerbe Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal an einem Wochenende komplett in modifizierter Form durchzuführen.

 

  • Das Training der Landeskader findet momentan nicht statt, die Landestrainer stehen mit ihren Spielerinnen und Spielern im Austausch.

  • Über neue Sichtungstermine wird so bald wie möglich informiert.

  • Die Austragung/Absage/Verschiebung des Silberschilds ist durch den DHB noch nicht entschieden.


Trainer


  • Trainerfortbildungen wurden zum ersten Mal erfolgreich als Webinare durchgeführt. Diese Form ist momentan nicht für alle Fortbildungen und Lehrgänge vorstellbar, aber sicherlich zukünftig eine gute Ergänzung in der Traineraus- und fortbildung.

 

Schiedsrichter

 

  • Ablaufende Q-Lizenzen werden bis zum 31.10.2020 verlängert.

 


Termine

 

  • Die Mitgliederversammlung und auch die Jugendvollversammlung sollen, wenn möglich, noch vor den Sommerferien im Juni neu einberufen werden.

 

Aktuelle Vereins-Informationen werden selbstverständlich auch weiterhin auf unserer Website bekannt gegeben!

 

Wir freuen uns wahnsinnig, wenn die Hockeyplätze wieder für unseren geliebten Sport genutzt werden dürfen, der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird und wir uns in den Vereinen wiedersehen.
 

Bleibt oder werdet gesund!

Euer Hamburger Hockey-Verband

 


 

 
7. August 2020
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de